FAQs

F?

Tattoo Pflege

A.

Die Tattoo Pflege beginnt gleich nach dem Stechen. Nach 2-12 Stunden kann man den Verband entfernen, stellt sich dafür aber unter die Dusche. Ist der Verband nass, kann man ihn vorsichtig ablösen. Die Tätowierung wird dann mit lauwarmen Wasser und Seife abgewaschen, das machen Sie bitte 2 Mal. Bitte PH-neutrale Seife benutzen! Nun mit kaltem Wasser abspülen und abtupfen, am besten mit Küchenrolle, denn dies hat keine Flusen. Nun Wundsalbe auftragen und dies jeden tagg 3-5 Mal wiederholen. Nicht kratzen, nicht knibbeln, nicht die Salbe einmassieren!
Wenn 4-7 Tage vorbei sind, hat man meist eine Schutzhaut gebildet, wie auch beim Sonnenbrand. Aber auch hier bitte Finger weg und weiter cremen oder salben. Bei Rötungen, Schmerzen, Schwellungen, suchen Sie uns bitte sofort auf!

F?

Entfernung von Tattoos?

A.

Die Entfernung von Tattoos sollte man einem Fachmann überlassen. Wenn Sie irgendwann ein Tattoo nicht mehr wünschen, so zum Beispiel weil es einen Namen enthält, können Sie die Tätowierung durch Laser entfernen lassen. Dies ist  nicht ganz so kostengünstig und meist braucht man auch mehrere Sitzungen, aber man kann das Tattoo danach nicht mehr sehen!

F?

Sind die verwendeten Farben Gesundheitsschädlich?

A.

Hier muss man sagen, dass es kaum Studien mit klaren Ergebnissen gibt. Manche Menschen behaupten gerne, dass die Farben bisher unbekannte Wirkungen auf dem Körper haben. Wir können hier nur sagen, dass wir mit den modernsten Techniken arbeiten, um unsere Kunden nicht zu gefährden. Wir achten auf die Farben, die wir kaufen und dass diese frei von Giftstoffen sind. Gesundheitsschädlich können Sie auf jeden Fall dann sein, wenn man eine Allergie hat!

F?

Kann ich in meinem Beruf ein Tattoo tragen?

A.

Diese Frage können wir so leider nicht klar beantworten. Man kann klar sagen, so lange ein Tattoo nicht sichtbar für den Chef, für die Mitarbeiter und die Kunden ist, kann man es sicherlich tragen. Arbeitet man aber in einem Beruf, wo man zum Beispiel mit kurzen Sachen arbeiten muss und ein Tattoo sichtbar wird, sollte man dies vorab klären. Es gibt leider recht viele Berufe, wo ein Tattoo auf jeden Fall abgedeckt sein muss. Wer seinen Job nicht verlieren möchte, kommt nicht umhin, erst um Erlaubnis zu fragen und dann erst das Tattoo stechen zu lassen oder sogar darauf zu verzichten!

F?

Wie lange dauert die Wundheilzeit?

A.

Die Wundheilzeit ist nicht bei jedem Menschen gleich. Bei manchen Personen geht es schneller, bei anderen dauert es etwas länger. Aber normalerweise sollte ein Tattoo nach 7-10 Tagen verheilt sein. Und während dieser Zeit muss man sich auch gut um die Pflege kümmern. Auch werden wir unseren Kunden mitteilen, wie die Nachbehandlung auszusehen hat und daran sollte man sich bitte halten.

F?

Kann ich nach einer Tätowierung Schwimmen, Baden gehen?

A.

Schwimmen sollte man während des Heilungsprozesses auf keinen Fall, weil das Tattoo nicht im Wasser aufgeweicht werden darf. Aber es spricht nichts dagegen, wenn man einmal schnell in die Badewanne geht oder sich unter die Dusche stellt.

F?

Wann sollte ich ein Tattoo auffrischen lassen?

A.

Im Grunde muss ein Tattoo erst nach vielen Jahren wieder aufgefrischt werden. Manchmal kann es sein, dass bei falscher Pflege, bei sofortiger Sonnenbestrahlung und anderen falschen Handlungsweisen ein Tattoo schneller verblasst. Es gibt auch Körperstellen, wo die Farbe manchmal nicht so gut angenommen wird. Aber dies sieht man erst nach einigen Monaten und dann kann man immer noch auffrischen.

F?

Was soll beachtet werden bevor ich zum Tätowierer gehe?

A.

Wer sich ein Tattoo stechen lassen möchte, muss nicht allzu viel beachten. Nur, dass man auf jeden Fall volljährig sein muss und wer dies nicht ist, muss entweder mit einem Elternteil erscheinen oder aber auch mit dem Personalausweis des Elternteils. Es kann sehr gut sein, dass wir die Eltern auch noch einmal anrufen, um wirklich sicher zu sein, dass das Tattoo gestochen werden darf.

F?

Kinder, Schwangere, Kranke, Ältere Personen

A.

Wer an Allergien leidet, sollte sich vorab auf die Farbe testen lassen. Grundsätzlich kann man gegen alles allergisch reagieren! Menschen mit einer akuten Entzündung können nicht tätowiert werden, ebenso schwangere Damen nicht, Leute mit Epilepsie oder Hämophilie müssen leider auch verzichten. Ältere Menschen haben oft Kreislaufprobleme und müssen sich auch gut überlegen, ob Sie sich tätowieren lassen sollten. Der Kreislauf sollte schon stabil sein!

F?

Bleibt das Tattoo für immer?

A.

Grundsätzlich ja, aber ein Tattoo kann mit der Zeit schon etwas verblassen. Lässt man sich von einem Mann ein Tattoo zeigen, was er vor 20 Jahren gestochen bekommen hat, wird man dies genauer erkennen können. Aber man kann ein Tattoo natürlich auch auffrischen lassen!

F?

Welche Farben und Motive sind möglich?

A.

Ein Tattoo ist eine wunderbare Sache, wenn man sich für das richtige Motiv entscheidet. Wir bieten natürlich eine Menge an Vorlagen an und Sie können sich gerne selbst ein Kopie von einem Foto oder einer eigenen Zeichnung stechen lassen. Grundsätzlich ist jedes Motiv möglich und auch bei der Farbauswahl gibt es fast keine Grenzen.

F?

Tut es weh, sich ein Tattoo stechen lassen?

A.

Man kann hier weder Ja noch Nein sagen. Es gibt durchaus Menschen, die absolut keinen Schmerz empfinden und wieder gibt es Personen, die sagen, dass die Tätowierung schon etwas wehtat. Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden, von daher muss man sich leider selbst überzeugen, ob  man Schmerzen haben wird oder ob es nur etwas unangenehm ist.

F?

Wie lange dauert eine Tätowierung?

A.

Wie lange die Tätowierung dauert, kann man so jetzt nicht bestimmen. Es kommt natürlich ganz auf die Größe des Motivs an, ebenso auf die Schmerzempfindlichkeit und ob man Pausen braucht. Bei einem ganz großen Tattoo kann es sein, dass wir dies in mehreren Tagen erarbeiten. Manchmal ist es auch so, dass Kunden gezielt ein Tattoo nach und nach erarbeiten lassen wollen, weil die Schmerzen zu groß sind oder das Budget zu knapp. Daher sprechen wir die Dauer der Tätowierung immer mit dem einzelnen Kunden individuell ab.

F?

Wo kann ich mich überall tätowieren lassen, welche Körperstellen?

A.

Es gibt nichts was es nicht gibt. Die Fingernägel und Fußnägel können nicht tätowiert werden. Aber sicherlich haben Sie schon von Menschen gehört, die am ganzen Körper tätowiert sind und dies gibt die Antwort darauf, dass man sich überall tätowieren lassen kann. Aber manche Stellen verursachen mehr Schmerzen, was wir Ihnen dann aber vorab mitteilen werden!